Vacancies abroad

Knowledge Worker „Governance“

Ihre Aufgaben

Wir brauchen Verstärkung für (@Themen)

  • unsere Projekte zur Digitalisierung der Städte und der Nutzung von Open Data,
  • die Erstellung von Österreichs Städte in Zahlen,
  • die Unterstützung bei der Einführung des neuen Haushaltsrechts in Gemeinden und Bundesländern („doppische Buchhaltung“) und der Analyse öffentlicher Haushalte,
  • die Analyse von kommunalrelevanten EU-Politiken und -Programmen,
  • das Managen eines Kleinprojektefonds für Capacity Development von Gemeinden aus Südosteuropa (BACID.eu),
  • das Finden von Out-of-the-box-Lösungen für die nachhaltige Finanzierung öffentlicher Leistungen wie Pflege, Bildung und Verkehr. 

Das Aufgabenfeld ist umfassend, das ist uns klar. Wir gehen nicht davon aus, dass Sie Expertise in allen Feldern mitbringen. Aber wir erwarten die Offenheit von Ihnen, sich mit den Zukunftsthemen des öffentlichen Sektors auseinanderzusetzen. Im Laufe der Zeit kann auch vorkommen, dass sich die Aufgabengebiete ändern. Wir stimmen das jedenfalls mit Ihnen ab, aber Flexibilität ist notwendig

Ihr Profil

Konkret beginnen Sie bei uns (@Tätigkeiten)

  • mit statistischen Auswertungen,
  • recherchieren zu den genannten Themen, bereiten die Ergebnisse verständlich auf und visualisieren diese.
  • Sie strukturieren und bewerten die komplexen Materien nach vorhandenen oder eigenen Kriterien und finden dadurch die Knackpunkte und Lösungsansätze.
  • Sie sehen den „Wald und die Bäume“, ziehen Schlussfolgerungen und diskutieren diese mit uns.
  • Gemeinsam machen wir daraus Leitfäden, Empfehlungen und Entscheidungsgrundlagen für unsere KundInnen in deutscher und englischer Sprache.
  • Sie konzipieren und organisieren Workshops und Events in innovativen Formaten. Wenn Sie selber moderieren und präsentieren: umso besser!
  • Notwendige Berichte für Auftrag- und Fördergeber werden von Ihnen vorbereitet.
  • Wenn Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit auch direkt bei den KundInnen einsetzen wollen, sind Sie bei uns richtig. Unsere Stärke ist es, das erarbeitete Wissen in innovative und praktische Lösungen zu übersetzen und direkt für die Beratung unserer KundInnen in Gemeinden, Landes- und Bundesverwaltungen in Österreich und unseren Nachbarländern zu nutzen. Das macht uns einzigartig.

Kurz gesagt: Sie sind einer von rund 20 Knowledge WorkerInnen im KDZ, und arbeiten in kleinen Teams parallel an mehreren Projekten in hoher Eigenständigkeit und Verantwortung.

(@Voraussetzungen) Wir wissen, das Alles geht nicht von heute auf morgen. Aber das ist unser Ziel, welches wir gemeinsam erreichen wollen, indem wir Sie fordern und unterstützen. Sie haben ein Masterstudium mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften und öffentlicher Verwaltung sehr gut abgeschlossen und bringen ein ausgeprägtes Verständnis für Public Management und Governance sowie das politische System von Österreich und der Europäischen Union mit. Wir sind nicht ihr erster Arbeitgeber, Sie haben schon etwas Berufserfahrung gesammelt: am besten in Gemeinde-, Landes-, Bundes- oder EU-Dienststellen. 

Noch etwas: Das Schreiben ist wichtig bei uns. Gute Grafiken und Visualisierungen „BeyondPowerpoint“ schätzen wir! Projektmanagement-Erfahrungen setzen wir voraus.

Bitte schicken Sie uns doch eine Leseprobe eines Berichts, einer Uni-Arbeit oder eines Artikels mit ihrer Bewerbung mit. Neben ihrem Lebenslauf, Uni- und Dienstzeugnissen würde uns auch interessieren, warum sie mit uns Arbeiten wollen und was Sie zum KDZ beitragen könnten. Das würden wir gerne in einem kurzen Motivationsschreiben von Ihnen lesen.

Wir bieten ein faires Gehalt von mindestens 2.300 Euro brutto für 40 Stunden und einige Benefits.  Sie können bei uns ab Anfang Jänner 2019 beginnen. Wir freuen uns auf auf ihre Bewerbung.

Bewerbungen bitte bis 15.12.2018